SV Würtingen – TuS Metzingen 1:3 (1:1)


In der dritten Runde des Bezirkspokals war für den SV Würtingen Schluss. Gegen den Landesligaabsteiger und Titelfavoriten der Bezirksliga die TuS Metzingen musste man unter Flutlicht eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Die Kicker vom Bongertwasen starteten rasant in die Partie und nutzen gleich die erste Unachtsamkeit der Würtinger Hintermannschaft zur Führung. Nach einem Einwurf in der zweiten Spielminute ließ Efstratios Tzakis Torwart Claus Burk keine Chance und traf aus kurzer Distanz für die TuS. Die Würtinger schüttelten sich kurz und nahmen jetzt entschlossener am Spiel teil. In der 11. Spielminute bekamen die Hausherren einen Freistoß zugesprochen den Ralf Tress aus gut 20 Metern direkt zum 1:1 in die Maschen setzte. Es entwickelte sich ein zum Großteil ausgeglichenes Spiel und Würtingen machte es den klassenhöheren Metzingern schwer. In der 70. Minute brachte Adrian Tasimder Metzingen jedoch erneut in Front. In den verbleibenden 20 Minuten kam auch Würtingen noch zu der ein oder anderen vielversprechenden Chance, schaffte es aber nicht das Rund im Gehäuse der Metzinger unterzubringen. In Spielminute 85 machte es TuS-Stürmer Patricio Mastrangelo dann besser und sorgte für das 1:3 für Metzingen. Alles in allem war es ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel indem der SVW den Gästen der TUS Metzingen gut Paroli bieten konnte.


72 Ansichten

UNTERSTÜTZE DEINEN VEREIN

(C) Offizielle Webseite des SV Würtingen 1946 e.V.