Schlappe in Runde 1


Der Ball rollt wieder – nur leider nicht so wie wir uns das vorgestellt haben! Im ersten Pflichtspiel der Saison mussten die Mannen um Kapitän Stefan Glück gegen die Bezirksligavertretung der SG Reutlingen eine 4:2 Schlappe im Bezirkspokal hinnehmen. Dabei startete der SVW besser in die Partie und versuchte von Beginn an Druck aufzubauen und das Spiel an sich zu reißen. Der im Sturm aufgebotene Sascha Helms hatte auch gleich die Chance zur Führung, von Jonas Kammerer schön ...freigespielt verhinderte jedoch der Pfosten den Führungstreffer. Besser machte es SG Spieler Marc Gessler in der 21. Minute konnte er das 1:0 für die Heimelf markieren. Vom Treffer der Reutlinger noch geschockt, sorgte Alexander Röstel in der 24. Minute gleich für das 2:0. Das Spiel der Würtinger war geprägt von vielen Ungenauigkeiten im Passspiel und wirkte im Spiel mit und ohne Ball oft zu lethargisch und abwartend. Dennoch sorgte Helms nach einem Freistoß von Samuel Nau per Kopf für den 2:1 Anschlusstreffer. Daniel Krull war nach Vorarbeit von Helms erfolgreich und beförderte das Spielgerät in der 53. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer über die Torlinie. Mit sich ständig wiederholenden Abspielfehlern und einfachen Ballverlusten lud man die Reutlinger aber immer wieder zu Kontern ein. In der 58. Minute war es Gessler, der mit seinem zweiten Treffer die SG wieder in Führung brachte. Chancen auf den erneuten Ausgleichstreffer waren zwar da, konnten vom SVW aber nicht genutzt werden. Nach einem Konter in der Schlussminute sorgte Denis Gette für den 4:2 Endstand für die SG Reutlingen die somit verdient in die 2. Pokalrunde einzieht.

Für alle ein Hallo-Wach-Effekt und Ansporn nochmal eine Schippe draufzulegen, wenn es am kommenden Sonntag zum ersten Rundenspiel gegen einen in der Offensive sehr starken Aufsteiger TSV Hayingen kommt.


20 Ansichten

UNTERSTÜTZE DEINEN VEREIN

(C) Offizielle Webseite des SV Würtingen 1946 e.V.