Null Punkte am Wochenende

SV Würtingen : TSV Pfonstetten 0:1 (0:1)

Die positiven Eindrücke und den Schwung aus dem Pokalerfolg gegen die U23 des VfL Pfullingen unter der Woche konnte man leider nicht mitnehmen. Gegen den TSV Pfronstetten setzte es am vergangenen Sonntag die sechste Niederlage in dieser Saison. In der 30. Spielminute erzielte Sebastian Raach das Tor des Tages und brachte den TSV in Führung. Die Hausherren agierten im Spielaufbau meist zu schläfrig und zu einseitig. Im Angriffsspiel, vor allem im letzten Drittel, zu hektisch und ohne die nötige Durchschlagskraft. Auch wenn der SV Würtingen vor allem im zweiten Spielabschnitt die tonangebende Mannschaft war und das Spielgeschehen weitestgehend im Griff hatte, machte man aus den sich bietenden Chancen deutlich zu wenig. Ein Abschluss landete am Pfosten, beste Einschussgelegenheiten setzte man neben den Kasten und unzählige Eckbälle sowie Freistöße verpufften im Nichts. Durch die Niederlage ließ man den Kontakt zum Mittelfeld abreißen und muss das Augenmerk wieder nach hinten richten.

SV Würtingen II : TSV Pfronstetten II 0:1 (0:0)

Auch die zweite Mannschaft verlor am Sonntag ihr Heimspiel gegen den TSV Pfronstetten und kassierte somit die zweite vermeidbare Schlappe in Folge. Simon Herter erzielte in der 54. Minute das Tor welches für den Sieg reichen sollte. Auch hier war der SV Würtingen über weitere Strecken die bessere Mannschaft. Aussichtsreiche Möglichkeiten wurden aber fahrlässig vergeben. Die Chance in der ersten Halbzeit durch einen Strafstoß in Führung zu gehen, vergab man leichtfertig.

Bezirkspokal - SV Würtingen : VfL Pfullingen U23 2:0 (1:0)

Etwas überraschend aber bei weitem nicht unverdient war der Sieg gegen die U23 des VfL Pfullingen im Achtelfinale des Bezirkspokals.

Bei nasskaltem Herbstwetter zeigten die Hausherren gegen den eine Liga höher angesiedelten Favoriten aus Pfullingen eine engagierte und ansprechende Leistung. Die Angriffsbemühungen der Gäste blieben in der gut gestaffelten Heim-Defensive hängen. Auf der anderen Seite brachte Patrick März den SVW in der 33. Spielminute in Führung.

Auch im zweiten Durchgang blieb der SVW standhaft, musste allerdings gegen harmlose Pfullinger nicht viel Aufwand betreiben und konnte seinerseits die Akzente setzen, wie etwa beim 2:0 nach einer Stunde durch Matthias Ziegelbauer. Unter dem Strich zieht der SV Würtingen hochverdient in die Runde der letzten Acht ein.





Spielankündigung

Am kommenden Sonntag den 17. Oktober steht wieder ein doppelter Heimspieltag auf dem Plan. Zunächst empfängt unsere zweite Mannschaft die SGM Kohlstetten/Gächingen. Anschließend spielt unsere Erste gegen den SV Hülben.

Sonntag 17.10.2021

13:00 Uhr - SV Würtingen II : SGM Kohlstetten/Gächingen

15:00 Uhr - SV Würtingen : SV Hüben

33 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit Kampf zum Sieg