Patrick März dreht auf

SV Würtingen – FC Römerstein 6:3 (4:2)


Im letzten Match der Hinrunde tat der SV Würtingen etwas fürs Selbstbewusstsein und gewann das Heimspiel gegen den FC Römerstein letztendlich verdient mit 6:3. Mann des Tages war zweifelsohne Spielertrainer Patrick März, der alle sechs Treffer für den SVW erzielte.


Die Erfolgsformel des SVW war klar „Wir haben aus den ersten vier Chancen vier Tore erzielt. Ansonsten benötigen wir vier Chancen für ein Tor“ so Abteilungsleiter Michael Grau.


Die Männer vom Steigle starteten furios in die Partie und spielten von Anfang an mutig und gradlinig nach vorne. Bereits nach 30 Minuten führten die Hausherren mit 4:0. Als Mann der ersten 45 Minuten zeichnete sich dabei Patrick März aus, der die sich bietenden Chancen konsequent ausnutze und das Spielgerät fast nach Belieben in die Maschen beförderte. Bis zur Halbzeitpause kamen die Römersteiner durch Enzo und Carlo Liotti auf 4:2 heran. Die Zweite Hälfte der Partie gestaltet sich ähnlich, beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und hatten zahlreiche Möglichkeiten das Spielergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

In der 79. Spielminute war es erneut März der das 5:2 erzielte. Im direkten Gegenzug verkürzte der FC Römerstein durch Mathis Kächele auf 5:3.

Fünf Minuten vor Schluss war erneut der an diesem Spieltag überragende März zur Stelle und setzte mit seinem sechsten Treffer den Schlusspunkt unter eine für die Zuschauer abwechslungsreiche und unterhaltsame Begegnung zweier Mannschaften die offensiv zu überzeugen wussten.



Kommenden Sonntag tritt der SV Würtingen in Undingen auf dem Kunstrasenplatz gegen den dort beheimateten FC Sonnenbühl an.

Sonntag, 28.11.2022 um 14:30 Uhr – FC Sonnenbühl : SV Würtingen


20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit Kampf zum Sieg