Tischtennis

Die in die Bezirksklasse aufgestiegene erste Tischtennis-Mannschaft des SV Würtingen hat nach drei Spielen 2:4 Punkte auf dem Konto. Zum Auftakt der Saison 2020/21 gab es gegen den TSV Steinhilber eine 5:9-Niederlage. Nachdem alle drei Eingangsdoppel verloren gingen, holten Heinz Eberhardt (2), Kurt Müller, Manfred Runge und Rüdiger Müller in den Einzeln fünf Punkte. Gegen den Mitaufsteiger TSG Upfingen setzte sich der SVW im Derby mit 9:4 durch. In den Einzeln punkteten Heinz Eberhardt (2), Manfred Runge (2), Thomas Bossert, Kurt Müller und Rüdiger Müller. Zudem wurden zwei Doppel gewonnen. In der Partie beim TTV Reicheneck führten die Würtinger mit 7:2, schlichen jedoch am Ende als 7:9-Verlierer von den Tischen. Nach dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel setzten sich Heinz Eberhardt, Kurt Müller, Manfred Runge und Drazenka Vucetic in ihren Einzeln durch. Danach ging nichts mehr. Im zweiten Durchgang wurden alle sechs Einzel verloren und am Ende ging auch das Doppel in die Binsen.


Die Zweite des SV Würtingen musste in der Kreisliga A im ersten Spiel als Aufsteiger beim Titelaspiranten TSV Urach erwartungsgemäß Lehrgeld bezahlen und kam mit 1:9 unter die Räder. Fritz Goller holte den Ehrenpunkt. Im zweiten Spiel bei Mitaufsteiger TSG Upfingen II wurde drei Stunden und 45 Minuten gekämpft. Am Ende behielt der SVW mit 9:7 die Oberhand. Manfred Kretschmer (2), Harry Runde (2) und Fritz Goller punkteten in den Einzel-Begegnungen. Zudem gewannen die Würtinger alle vier Doppel.  

8 Ansichten

UNTERSTÜTZE DEINEN VEREIN

(C) Offizielle Webseite des SV Würtingen 1946 e.V.