Vor dem Tor zu harmlos...

SV Lautertal : SV Würtingen - 2:0 (1:0)

Nach der Auswärtspartie gegen den SV Lautertal stand der SV Würtingen mit leeren Händen da. Die sich bietenden Chancen blieben allesamt ungenutzt oder wurden vom Unparteiischen wegen vermeintlichen Abseitspositionen zurückgepfiffen. Hier war Patrick März gleich zweimal der Leidtragende, dem ein Torerfolg nicht vergönnt war. Dank einiger Ballgewinne im Mittelfeld, konnte sich der SVW das ein ums andere Mal mit einem schnellen Umschaltspiel aussichtsreich ins letzte Drittel spielen, vor dem Tor fehlte dann aber die Durchschlagskraft oder die Präzision im letzten Zuspiel und Abschluss.

Pascal Maier überrumpelte nach einem vermeidbaren Ballverlust die Würtinger Hintermannschaft und zeichnete sich in der 29. Spielminute für den Führungstreffer des SV Lautertal verantwortlich. Michael Rippel machte in der 48. Minute das 2:0 für die Heimelf perfekt. Das Spiel war lange ausgeglichen und die Chance für den SVW durch einen Strafstoß zurück in die Partie zu kommen, wurde vom gegnerischen Torspieler vereitelt.

Die Luft wird dünner für den SV Würtingen, musste man sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier verliert der SV Würtingen im Klassement weiter an Boden.



Nächster Prüfstein für den SV Würtingen ist am kommenden Sonntag auf der heimischen Anlage die TSG aus Münsingen.

Sonntag 07.11.2021 um 14:30 Uhr – SV Würtingen : TSG Münsingen

16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit Kampf zum Sieg