Jahresprojekt 2020

Das Asha21-Jahresprojekt 2020 - Bau einer Schule in Uganda
 

Bildung ist der Schlüssel aus der Armut. Uganda ist aktuell das kinderreichste Land
Afrikas. Es gibt zu wenige Schulen und die bestehenden (staatlichen) Schulen haben oft
einen sehr schlechten Bildungsstandard. Es werden dringen Schulen mit gut ausgebildeten
Lehrerinnen und Lehrern benötigt.
Aktuell besuchen die Kinder unseres Patenschaftsprogramms in Uganda unterschiedliche
teils weit entlegene Schulen, was einen sehr hohen Kostenaufwand darstellt und
auch logistisch sehr herausfordernd ist.
Die Unterhaltungskosten für die geplante neue Schule wären deutlich geringer als die
bisherigen laufenden Kosten. So können für gleiches Geld mehr Kinder versorgt werden,
die dann auch noch eine weitaus bessere Bildung erhalten.
Derzeit müssen von uns verschiedene Schulen besichtigt und auch bei einer Zusammenarbeit
regelmäßig vor Ort überprüft werden. Das ist natürlich sehr zeitintensiv und
nicht immer kann eine zufriedenstellende Bildungseinrichtung gefunden werden.
Durch eine eigene Schule können wir den persönlichen Kontakt zu den Kids festigen
und eine bessere Betreuung ermöglichen. So wird z.B. ihr Gesundheitszustand und die
Entwicklung von den Mitarbeitern vor Ort besser beobachtet und beeinfl usst.
Jedes Kind muss Zugang zu rechtzeitiger und ausreichender medizinischer Versorgung
haben, das ist unser Ziel. Durch eine eigene Ambulanz in unserer Schule kann das
gewährleistet werden.
Die Schule soll für die Kinder des Patenschaftsprogramms gebaut werden. Aber auch
Kinder aus dem Dorf sollen die Möglichkeit zum Schulbesuch vor Ort bekommen, um
so der sehr armen Bevölkerung und der Dorfgemeinschaft weiter zu helfen. Eine gute
Bildung ist für die Kinder in Uganda die einzige Möglichkeit aus der Armut herauszukommen
und eine möglichst gute Zukunft zu haben.
Asha21 setzt sich für die Verbesserung der Bildungschancen ein und ermöglicht somit
vor allem Kindern aus sozial schwachen Elternhäusern bessere Zukunftsperspektiven.
Die Schule ist Teil des Gesamtkonzeptes eines wachsenden
Projektes unserer Partnerorganisation Havilah Mission in
Uganda.
Als Asha21 konnten wir die Havilah Mission e.V. bereits beim
Kauf eines Grundstückes unterstützen, auf dem eine Schule,
weitere Kinderhäuser, Ausbildungsräume, Gästezimmer, eine
medizinische Ambulanz, Spielplatz gebaut werden sollen.
Die Nachhaltigkeit und die Betreuung vor Ort sind somit durch die Mitarbeiter von Havilah
Mission e.V. www.havilah-mission.com sichergestellt.

asha21.png

UNTERSTÜTZE DEINEN VEREIN

(C) Offizielle Webseite des SV Würtingen 1946 e.V.