Spieltag

Beim Gastspiel in Auingen rettete man in Unterzahl einen Punkt.

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel, waren aber mit den eigenen Torabschlüssen zu ungenau. Nach einem Fehler der Würtinger Hintermannschaft stand Christoph Hack in der 32. Spielminute goldrichtig und schob zur bis zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung für den SV Auingen ein.

Im zweiten Durchgang zeigten die Gäste ein anderes Bild und waren fortan aktiver im Spiel und in den Zweikämpfen. Der Aufwand wurde in der 64. Spielminute dann auch belohnt. Zunächst wurde nach einem schön vorgetragenen Angriff Ralf Tress im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen 11er konnte Patrick März im zweiten Versuch über die Linie drücken.

Als Matthias Ziegelbauer wenig später mit dem Rot-Gelben Marschbefehl von Schiedsrichter Marco D´Amico vom Platz gestellt wurde, wurde das Spiel hektischer. Der SVW zeigte sich kämpferisch und konnte in Unterzahl gar die Führung erzielen. Nach einem Konter war es Lukas Lang, der das Spielgerät aus kurzer Distanz unhaltbar in den Winkel drosch. Wenig später war es erneut Lang. der die Führung hätte ausbauen können, sein Abschluss wurde jedoch vom Auinger Verteidiger in höchster Not geklärt.

Nach einem Eckball in der 83. Spielminute zeigte der Unparteiische dann erneut auf den Punkt. Dieses Mal zugunsten des SV Auingen. Hack trat an und verwandelte zum 2:2 Unentschieden was dann auch das Endergebnis war.



Einen ungefährdeten 2:0 Sieg fuhren die Mannen um Kapitän Simon Reichenecker am vergangenen Sonntag gegen den SV Lautertal II ein. Früh nahm unsere zweite Mannschaft das Zepter in die Hand und schnürten die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Aus dem deutlichen Plus an Ballbesitz und zahlreicher hochkarätigen Chancen konnten die Hausherren aber zunächst kein Kapital schlagen. Es dauerte bis zur 35. Minute ehe Simon Wendler das erlösende 1:0 erzielte. In der 41. Minute war es dann erneut Wendler der die Führung für seine Farben ausbaute.

Im zweiten Durchgang dann dasselbe Bild. Die Kicker vom Steigle waren weiter die tonangebende Mannschaft, konnten aber die deutliche Feldüberlegenheit und die zahlreichen Möglichkeiten nicht nutzen um das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

Wie im ersten Abschnitt scheiterte man immer wieder am glänzend aufgelegten SVL Schlussmann Ari Greger. So blieb es am Ende beim zwar hochverdienten Heimerfolg, der in der Höhe allerdings etwas zu gering ausgefallen ist.


Am kommenden Sonntag den 17.11. gastiert unsere zweite Mannschaft beim TSV Hayingen. Unsere erste Mannschaft empfängt auf heimischem Geläuf den FC Römerstein.

Sonntag, 17.11.2019 – 14:30 Uhr – TSV Hayingen : SV Würtingen II

Sonntag, 17.11.2019 – 14:30 Uhr – SV Würtingen : FC Römerstein

Die Mannschaften freuen sich auf zahlreiche Unterstützung!!

67 Ansichten

UNTERSTÜTZE DEINEN VEREIN

(C) Offizielle Webseite des SV Würtingen 1946 e.V.